Was macht die Faszination des Schlaraffenlandes aus? Wie hat sich die europäische Koch-, Ess- und Tafelkultur seit dem Mittelalter entwickelt? Welche Kochbücher haben diese Entwicklung nachhaltig geprägt? Wie schmeckt die Küche des Piemonts? Weshalb trinke ich lieber Weine von Winzern als von Winemakern? Was ist vom herrschenden Kreativitätsdiktat in der Gastronomie zu halten?

Als Publizist, Buchautor und als Mitarbeiter von Radio SRF 1 befasse ich mich mit kultur- und alltagsgeschichtlichen Themen, speziell aus dem weitläufigen Bereich der Koch-, Ess- und Trinkkultur.

Geboren 1957 in Basel, habe ich in Zürich und Berlin Geschichte, Philosophie und Sozialpsychologie studiert und mit der sozialgeschichtlichen Studie «Die Konstruktion des bürgerlichen Menschen. Aufklärungspädagogik und Erziehung im ausgehenden 18. Jahrhundert am Beispiel der Stadt Basel.» promoviert. www.chronos-verlag.ch